Zuhause

Ich bin zu Hause, natuerlich bin ich zu Hause, so wie alle anderen auch. Es ist Russland und es ist noch sehr ruhig hier, wie sollte es auch anders sein, das Land ist schliesslich unantastbar.

Es passiert sonst nicht viel momentan und das ist gut so. Ich arbeite mal mehr, mal weniger, gehe mal mehr, mal weniger aus, aber alles verlaeuft ungewohnt undramatisch. Das Wichtigste ist, dass immer genug Cashews im Haus sind.

Wir haben Maslenitsa gefeiert vor ein paar Wochen, das russische Fruehlingsfest, wir haben kleine Puppen aus Papier und Socken gebastelt und sie anschliessend verbrannt. Die Asche haben wir mit etwas uebrig gebliebenem Schnee abgedeckt, dann sind wir Essen gegangen. Am Ende haben wir ein neues Kabel fuer unseren Fernseher gekauft, weil das Alte neulich explodiert ist.

Jetzt haben wir also eine schoene Wohnung mit sinnlosen Treppen, die ins Nichts fuehren und viel Holzdekor. Ausserdem Lampen. Viele Lampen. Und Spiegel. Sehr viele Spiegel. O-Ton David: „Ich mache den ganzen Tag nichts anderes mehr, als mich im Spiegel anzuschauen“. Es ist Realitaet.

Am Samstag waren wir im Theater, heute lese ich in den Nachrichten, dass alle Theater und Museen fuer Auslaender geschlossen werden sollen. Gibt es dann Reisepass-Kontrollen an den Eingaengen? Man weiss es nicht.

Die Frau vom Obst-und-Gemuese-Laden nebenan hat mir heute Kuerbiskerne anstatt getrockneter Cranberries verkauft und dann behauptet, ich haette Kuerbiskerne gesagt, nicht Cranberries. Dann hat sie mich gefragt, ob ich Schauspielerin sei. Ich sagte, ich sei sehr schlecht im Schauspielern. Sie war verwirrt. Der Hoehepunkt meines Tages.

Ich sitze also zu Hause und ich weiss nicht, was ich tun soll. Soll ich lesen? Pilates machen? Irgendetwas umraeumen? XBox spielen? (Wir haben letzte Woche nach dem Theater in einer Nacht-und-Nebel-Aktion eine Xbox gekauft. Dafuer sind wir von 21.30 bis 11.30 quer durch die Stadt gereist und haben Konsole, Controller und Spiele gekauft. Jetzt gehen wir nie vor 1 Uhr ins Bett, weil wir die ganze Zeit Borderlands 3 spielen.)

Vielleicht wuerde ich gerne zeichnen, aber was zeichnen? Der Ausblick aus meinen Fenstern endet nach drei Metern in einer Wand, Utensilien habe ich auch wenig. Man koennte noch ein wenig Kroatisch lernen. Aber wozu Kroatisch? Ne znam.

Wozu ueberhaupt irgendetwas?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.