Schwindelfrei

Ich weiß nicht so recht, worüber ich berichten soll. Alles plätschert so ein wenig vor sich hin. Es passieren Dinge, aber ich fühle mich emotional sehr unaufgewühlt. So auch gestern. Ich war ein wenig nervös und musste mir erst ein bisschen Mut antrinken, aber nichts hat geflattert. Ich fühle mich ganz kalt.

Szene:

„Es ist schon erstaunlich, dass wir als Depressive es geschafft haben, uns so spontan zu treffen! Wir können stolz auf uns sein.“
„Sehr! Darf ich noch was anderes Spontanes ausprobieren?“
„Oh. Wow.“

Und es war schön und alles und ich habe mich sehr wohl gefühlt und die Zeit verging wie im Flug und es war sehr angenehm, aber nicht schwindelerregend. Vielleicht kann es immer nur eines geben, entweder aufgeregt und chaotisch oder nüchtern und geborgen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.