Grobe Zusammenfassungen

Ich: Ich bin heute irgendwie frustiert, weil wegen blablabla.
Freundin: Wollen wir zusammen Curry kochen?
Ich: Ja, voll gern, aber hab wenig Zeit, bin um 17h verabredet und muss noch das und das machen. Aber wenn du jetzt direkt vorbeikämst könnt ich dich noch dazwischenquetschen.
Freundin: Magst du herkommen?
Ich: Schwierig, muss später hier in die Nähe wieder hin.
Freundin: Dann wann anders.

Muss ich das jetzt verstehen?

Und noch:
Ich: „Hey, you, I just wanted to say that I like you and that I’m thinking about you. ’s all. Good night, you!“
Er: „Ha-ha, are you the drunk one now?“

Nein man, ich war komplett nüchtern, kam von der Arbeit und konnte nicht schlafen. Ich hab mich wenig gemeldet in letzter Zeit und bin viel unterwegs und wollte dir noch mal mitteilen, dass ich dich nicht vergessen habe und dich auch immer noch gern habe, auch, wenn ich das momentan vielleicht nicht so zeige. Aber okay, danke.

Vielleicht bin ich einfach nur empfindlich in letzter Zeit.
Wie ist das alles überhaupt passiert? Aus einem „hey, I think this is not good for our friendship“ ist im Lauf der Zeit irgendwie ein „tell me you love it when I choke you!“ geworden. Genauso wie sich ein „we should just be friends“ zu einem „you’re mine and you don’t have a say in this.“ gewandelt hat. Was zum Teufel? Wann hat das alles stattgefunden?

Ich komm nicht mehr mit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.