#esdrehtsich

Und die Welt dreht sich – ich finde, sie dreht sich zu schnell.

Die Zeit verändert alle Dinge, wir überspringen Prozesse, Exzesse, alles verzerrt sich, neue Eindrücke umringen uns wie die Luft, die uns zum atmen gestohlen wird – alte Worte werden neue Worte werden alte Worte. Werden Luft. Werden Raum. Was passiert, wenn wir uns nicht mehr im Zaum halten können, es ist kaum zu glauben, ich komm nicht mehr mit, ich will abhauen – raus. Raus!
Wenn wir uns von allem lösen, ist es still. Ich habe Angst vor der Stille, sie schrillt in meinen Ohren, benebelt die Sinne, Panik wallt auf vor meiner eigenen Stimme, ich glaube, dafür sind wir nicht geschaffen. Ich glaube, dafür sind wir nicht gemacht – ich hab gedacht, – stop.

Deine Gedankenachterbahn macht eine Pause bevor sie in die Tiefe stürzt. Irgendwelche letzten Fragen? Dafür ist es jetzt zu spät. Ich kann dir garantieren, danach fühlst du dich befreit, danach fühlst du dich beschwingt, bist du bereit? Keine Zeit für mentalen Streik, wir tun, was wir müssen, wir fallen, lassen fallen, werden aufgefangen, fangen auf..

Du hast dich in deinem Kopf verlaufen, ich hab mich in meinem Kopf verlaufen, hab ich mich in deinen Kopf verlaufen? Du hast dich in meinen Kopf verlaufen, hast du dich auch in meinem Kopf verlaufen? Ich habe mich in deinem Kopf verlaufen.

Alles dreht sich, dreht sich, dreht sich, dreht sich.. – stop – dreht sich, dreht sich, dreht sich.. Die Uhr tickt, du kannst sie nicht aufhalten. Sie tickt jetzt, sie tickt heute, sie tickte gestern, sie wird morgen und für immer ticken. Tick tack.  Haltet die Welt an! Tick tack. Mentaler Totalcrash, du fährst deine Gedanken gegen eine Wand,  der Drang, das Gehirn aus deinem Kopf zu verbannen, zusammen ist man zu zweit allein. Ist man zu zweit allein oder ist man zu zweit allein? Tick tack.

Ist man allein zu zweit wenn man verliebt ist? Bist du in mich verliebt, bin ich in dich verliebt, dass du in mich verliebt bist, bist du in dich verliebt und ich in mich verliebt, dass du in mich verliebt bist? Ist Liebe Glück oder ist Glück Liebe oder ist Liebe nur Triebe, Hiebe, schiebe ich falsche Vorstellungen vor mir her so wie du auch? Oder ist Liebe Siege, so siebe ich die falschen Vorstellungen einfach raus? Ist Liebe wenn ich kriege was ich liebe, was ich giere, was ich brauch? Oder ist am Ende alles letztlich Schall und Rauch?

Du musst aussteigen, die Kirmes verlassen, verschwinden. Keine Achterbahn, keine Karusselle, es wird auf der Stelle ruhiger auf die Schnelle weniger grelle Farben blenden deine Sicht. Plötzlich klares Blickfeld, zum ersten Mal klare Linien und auf einmal Horizont.

Es hat Sinn. Du hast festen Boden unter deinen Füßen, nichts ist mehr unklar, unnah, drunter, drüber, fester Blick, entschlossener Schritt, um dich herum dreht sich alles, aber du bist sicher.

  1. Welch netter, netter Satz, Alex :D

    Jedenfalls hab ich das mit der Navigation noch nachgezogen, Maari fand das auch relativ kritisch – und ich selbst finde es auch praktischer, wenn es offen bleibt, hatte aber bisher keine Lust/Zeit mich damit auseinanderzusetzen. Aber siehe da, es war ne Sache von 2 Minuten :x Nur das mit dem wieder zu gehen… grr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.